Nationaler Versorgungsbericht für die Gesundheitsberufe 2016

Wie haben sich die Beschäftigtenzahlen in den nicht-universitären Gesundheitsberufen zwischen 2010 und 2014 in der Schweiz entwickelt? Wieviel zusätzliches Gesundheitspersonal wird bis ins Jahr 2030 in den Spitälern, Kliniken, Pflegeheimen und in der Spitex benötigt? In welchem Mass decken die Ausbildungsabschlüsse den jährlichen Nachwuchsbedarf, der sich aus den Personalprognosen ergibt? Welche Massnahmen haben die Kantone und die Betriebe bisher ergriffen und welche Folgerungen sind aus den aktuellen Resultaten zu ziehen?

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Zurück